Virales marketing bachelorarbeit


12.01.2021 00:26
Virales Marketing: Potenziale und Gefahren - grin
vielerlei Gesichter haben, solange dieses von den Verbrauchern angenommen wird (vgl. Durch die Einstellung zur Erstellung eines Lebenslaufs, haben die Mitglieder die Mglichkeit, einen Blick auf beliebige Personen zu werfen. Dieser feierte 1920 seine Premiere, schaffte den Durchbruch jedoch erst war Santa Claus mit dem sog. Jedoch ist das Viral Marketing nicht das einzige Konzept, welches aus der Ausdifferenzierung des ursprnglichen Mundpropaganda-Marketings resultierte und so fhrt die Vielschichtigkeit dieser Disziplin zu einer verwirrenden Begriffsvielfalt. Obwohl dieser Themenbereich verhltnismig neu ist, gibt es eine Vielzahl von Definitionen zum viralen Marketing.15 Inhaltlich sind diese allerdings sehr hnlich. Laut Holmes hat jeder durchschnittliche Facebook Nutzer.

Fazit, literaturverzeichnis, bcher und Zeitschriftenartikel, internetquellen. Zufriedene Verbraucher empfehlen einem dieses Produkt weiter und sorgen fr neue Kundschaft. Am Ende der Planung sollte aus den Erfahrungen der Kampagne ebenfalls ein Nutzen fr das Unternehmen gezogen werden. Jeder einzelne Verbraucher wird von morgens bis abends von verschiedenen Informationen berhuft und kann all diese nicht wahrnehmen. Im Bezug zu einem Smartphone kann dieses Verhalten gut veranschaulicht werden. Doch wenn es schiefgeht, ist der Schaden gro. Trotz der eher geringen Reichweite, handelt es sich bei den Werbespots um eine sehr wichtige Kampagne, denn diese weckt in vielen Menschen wichtige Emotionen. Diese haben aufgrund ihres Aussehens ihre Lebensfreude verloren. Nachdem die Planung und die Zieldefinition abgeschlossen wurden muss ein perfektes Kampagnengut ausgewhlt werden. Durch diesen Bekanntheitsgrad fllt es dem Unternehmen sehr viel leichter, Informationen ber die Unternehmenseigenen Profile zu verbreiten.

Servicebasiertes virales Marketing dagegen basiert auf intrinsischer Motivation. Dieses bezieht sich jedoch in erster Linie auf verschiedene Geschftsbeziehungen und nicht diverse Hobbies. Die meist genutzten Social Media Plattformen sind derzeit Facebook, Twitter und Instagram. Hier bringt das Unternehmen die Botschaft selbst in Umlauf. Personen ausgesucht werden, welche bereits eine hohe Reichweite erreicht haben. Hierbei handelt es sich lediglich um einen emotionalen Effekt. Geringintegrativen Viral Marketing wird der Kunde/User nicht selbst aktiv, sondern verbreitet die Botschaft durch eine Interaktion mit selbiger weiter, dies ist zum Beispiel bei einer Kommentierung oder einer Gefllt mir-Angabe zu der jeweiligen Botschaft der Fall. (1989 New Apples tempt business, in: PC User,. Es werden Daten, wie der komplette Name, das Geburtsdatum und der Wohnort angefragt, wobei letzteres nicht zwingend angegeben werden muss. Die Autorin kann von sich selbst behaupten, dass sie einige der Kampagnenvideos geteilt hat und ebenfalls ihren Freunden und Bekannten davon berichtet hat.

Durch diese steigende Informationsflut gewinnt virales Marketing als Alternative zum Massenmarketing zunehmend an Relevanz. 6.2 Positive Aspekte von viralem Marketing Die genannten Punkte knnen jedoch vermieden werden. Mit 40 Millionen Mitgliedern weltweit handelt es sich im Vergleich zu anderen Netzwerken um ein eher kleineres Netzwerk. Ein eher krftiger Mann, welcher in den Werbespots als Paul bekannt wurde, wurde zur Kultfigur des Unternehmens. X II 7 Abkrzungsverzeichnis Bsp. In der folgenden Darstellung werden die weltweiten Nutzeranzahlen von den vorherig genannten Netzwerken mit dem jeweiligen Symbol dargestellt (Nutzerzahlen wurden zum Teil aufgerundet). Einen negativen Marketingvirus kann ein Unternehmen nicht mehr ungeschehen machen, weil die Verbreitung der Informationen hauptschlich ber das Internet bzw. Gotthardt (2014 Folie 16 (Zugriff am ). Diese Merkmale sind die Ansteckung, ein Beginn im Kleinen und einem nicht mehr linearen sondern exponentiellen Wachstum ab einem bestimmten Zeitpunkt.

Ziel beider Netzwerke ist eine breite Community. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Auswahl der Kampagnenzeit. Zwar sind beide Begriffe eng miteinander verbunden, aber dennoch muss hier genauer differenziert werden. Das Konzept der Viralitt Das Word-of-Mouth-Marketing (Mundpropaganda) ist eine der ltesten Marketingtechniken berhaupt und gilt zudem seit geraumer Zeit als eine der einflussreichsten Informationsquellen fr Konsumenten.38 Rthlingshfer definiert den Begriff der Mundpropaganda wie folgt: jegliche Kommunikation zwischen Individuen ber Produkte, Dienstleistungen. Nicht nur das Produkt bzw. Im Gegensatz zu anderen Medien, kann dies als groer Pluspunkt fr die gesamte Kampagne angesehen werden. Damit ist gemeint, dass dem Unternehmen Fehler vorgelegt werden und dieses die Fehler mglichst schnell beseitigen kann. Unterschieden wird zwischen Digital Natives und Digital Immigrants. Durch Foren und Blogs lassen sich diverse Gruppen bilden, welche sich ebenfalls durch eigene Eigenschaften abheben knnen.

Steve Juvertson und Tim Draper verffentlichten 1997 einen Aufsatz, in dem sie die Wirkungsweise von viralem Marketing am Beispiel des Hotmail-Phnomens beschrieben. Es wird damit geworben, dass die Haare nicht mehr kaputt gehen und kein Haarbruch, durch ein Metallstck, entsteht. 15 24 verschiedene Produkte oder Dienstleistungen beinhalten. Allerdings sind viele der lteren Definitionen vor allem aus den ersten erfolgreichen viralen Kampagnen abgeleitet, wodurch viele Charakteristika bernommen und generalisiert wurden. Obwohl sich Selina Schmidt nicht nher mit dem Portal beschftigt hat, ist sie genervt von der Werbung. Wirft man in der Bahn einen Blick um sich, ist sofort zu erkennen, dass die Menschheit jede Sekunde ausnutzt, um auf das Handy zu schauen.

Verschiedene Produkte aus dem Drogeriemarkt. Krner (2010.26 27 Vgl. Des Weiteren wird versucht aus den Inhalten der vorliegenden Arbeit heraus Empfehlungen fr die tgliche Viral Marketingpraxis zu geben. 20 Ein Aspekt, der in dieser Definition noch einmal betont wird, ist der, dass die Konsumenten die Informationen freiwillig weitergeben mssen, um eine Ausbreitung berhaupt erst zu ermglichen. Das Internet kristallisiert sich als inzwischen wichtigstes Medium der entstandenen Netzwerkgesellschaft heraus.6 Demnach erffnet unsere hoch vernetzte Gesellschaft dem Viral Marketing vllig neue Mglichkeiten und verleiht dieser Disziplin eine bis dato noch nie dagewesene potentielle Effektivitt.

Die einzelnen Plattformen werden im Folgenden noch genauer definiert und erklrt. Stephanie Holmes beschreibt in ihrem Buch, dass sich die Kommunikationsgewohnheiten der Menschen in den letzten Jahren verndert haben. Das Kampagnengut sollte sich somit nicht an den Sommer gerichtet sein und erst im Herbst auf den Markt gebracht werden. Der Spot handelt davon, dass ein Knstler Frauen zu ihrem Aussehen befragt. Durch diese negativen Emotionen wrde die Autorin ein bestimmtes Vergleichsportal niemals nutzen. Maven) der Ursprung einer neuen Botschaft, sie sind die Experten, Innovatoren und Meinungsfhrer auf bestimmten Gebieten oder in sozialen Gruppen. Das Unternehmen sollte die Zielgruppe mit Informationen berraschen, welche die Konkurrenz bislang noch nicht bieten konnte. Die Begriffe Empfehlungsmarketing, Buzz-Marketing, Viral Marketing, Guerilla-Marketing und Fan-Marketing sorgen hufig fr Verwirrung und werden teilweise synonym verwendet.18 Bei der Definition und insbesondere der Abgrenzung der Begriffe zueinander sind in der Literatur wie auch bei den Experten unterschiedliche Meinungen. Die Botschaft strebt an, das Wissen, die Meinungen und das Verhalten eines Verbrauchers zu beeinflussen.

Recherchiert sie ber private Profile, so lsst sich schnell feststellen, dass hufig negative Beitrge zu dem Vergleichsportal zu finden sind. Nach dem sich Schmidt nun genauer mit diesem Thema befasst hat, wird sie ihre zuknftigen Kaufentscheidungen vorher berdenken. Jedoch mchten sich die Kenner mit ihrem Wissen nicht in Szene setzen, sondern sind eher sozial motiviert und wollen ihren Mitmenschen helfen.55 Die dritte Gruppe von Schlsselpersonen, die Verkufer (engl. Die Verbreitung der Kampagne sollte ber verschiedene soziale Netzwerke geschehen. In einem weiteren Unterkapitel werden die Formen des viralen Marketings dargestellt. Sobald ein Verbraucher mit einem Produkt bzw. 2.5 Erfolgsfaktor Internet Wie bereits in Punkt.3 erwhnt, handelt es sich bei dem Internet um den grten Erfolgsfaktor fr virale Kampagnen und dient daher als Grundstein fr jede Kampagne.

Schnell erreicht und einfach erfasst werden. Da sich virales Marketing nicht nur positiv auf das Unternehmensbild ausbt, werden positive, wie auch negative Aspekte im Kapitel 6 aufgefhrt. 29 38 4 Praxisbeispiele Abbildung 8: Social Media Nutzung in Unternehmen (eigene Darstellung) Durch eine Befragung im Jahr 2015 an verschiedenen Handelsunternehmen konnte folgende Nutzungshufigkeit der Social Media Kanle erhoben werden: 99 der befragten Unternehmen nutzen Facebook fr die Vermarktung ihrer Produkte. Die Dienstleistung mssen an die heutige Zeit angepasst werden. Es bentigt sehr viel Zeit und vor allem Aufwand, all diese Ziele ber das Internet zu erreichen. Dabei besitzt das Mem die Eigenheit, das Verhalten des Einzelnen so zu steuern, dass dieser die Information propagiert.46 Im Gegensatz zu den Genen, welche nur von einer Generation zu nchsten weitergegeben werden, knnen Meme sich willkrlich verbreiten, sofern die Ausrichtung.

Blogger oderr, welche sich der Produktpalette des Unternehmens beschftigen. Nur wer das ntige Wissen und vor allem die Erfahrung in der ausgewhlten Thematik vorweist, hat die Chance Erfolge zu erzielen. 1 The Nielsen Company (2012 online. Eine Dove Studie vom Jahr 2004 ergab bspw., dass sich weltweit nur zwei Prozent der Frauen als schn bezeichnen. In Bezug auf das in dieser Arbeit fokussierte Viral Marketing knnen je nach Zielgruppe zum Beispiel Blogs, Foren, E-Mail, Facebook, Twitter, Frage-Antwort Portale, Suchmaschinen, Instant Messenger, Websites etc. Corcoran (2009) (Zugriff am ) 11 Vgl. Durch die GPS-Ortung besteht die Mglichkeit herauszufinden, zu welchem Zeitpunkt sich die Zielgruppe an welchem Ort befindet. Evian, Dove und Coca Cola.

These: Viral Marketing ist nicht planbar, eine exponentielle Verbreitung einer Werbebotschaft ist ein reines Zufallsprodukt. Dennoch trgt die Offline-Welt einen kleinen Teil zu den Empfehlungen eines Produkts und einer Dienstleistung bei. Vielmehr sollten Unternehmen Mund-zu-Mund Kommunikation bewusst einsetzen um den Unternehmenserfolg zu gewhrleisten.3. Bevor die Kampagne gestartet wird, sollte ein Probedurchlauf mit einer Testgruppe vorgenommen werden. Kollmann (o.J.) (Zugriff am ) 13 Vgl. Das Besondere an Social Media ist, dass es sehr kostengnstig und dementsprechend fr kleinere Unternehmen perfekt geeignet ist.

Neue materialien