Social media bachelorarbeit


03.02.2021 16:25
Die Bedeutung von Social Media im Personalmarketing - grin
in 34 Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Abbildung 3: Entwicklung der weltweiten Mitgliederzahl. Definition der jungen Zielgruppe. Von denen sind aktuell, laut der Arbeitsgemeinschaft fr Online-Forschung (agof nur noch 9,8 Millionen User mindestens einmal im Monat aktiv. Homburg,., Krohmer,. 62 der deutschen Unternehmen in der IT- und Telekommunikationsbranche setzen bereits im Jahr 2010 auf Social Media Anwendungen in Unternehmen.

So nutzen nicht einmal 25 der ber 65-Jhrigen das Internet.16. Die Aufgabe von Social Media Marketingexperten in einem Unternehmen ist es die richtigen Communities zu nutzen, um fr Produkte oder Dienstleistungen zu werben. Abbildung 11 Screenshot Becks Werbeanzeige (Facebook). Keine - Social Media wird von Unternehmen komplett ignoriert und es wird auch nicht reagiert bei negativen Schlagzeilen/Bewertungen. Es knnen Produkt-Werbefilme eingestellt werden, aber auch Videos ber das Unternehmen, die Firmenkultur, die Mitarbeiter oder soziale Projekte.

1.2 Ziel der Arbeit, das Ziel der Arbeit ist es einen groben berblick ber das Thema Social Media Marketing zu vermitteln. Angewendet werden diese bei Werbekampagnen in jeglicher Form.9 Eine andere Gliederung der Kommunikationsinstrumente nimmt Hans Christian Weis vor. 1.3 Aufbau der Arbeit. Das Social Media Marketing setzt als zentrales Kommunikationsinstrument auf die sozialen Medien und die damit verbundenen Mglichkeiten, mit Hilfe von nutzergenerierten Beitrgen und dem Dialog mit den Anspruchsgruppen die Vermarktungsziele zu erreichen.18.3 Einordnung des Social Media Marketing als Teil der. Flickr wurde 2004 in Kanada entwickelt und 2005 von Yahoo bernommen. Unter Umstnden lassen sich dadurch ber die bestehenden Zielgruppen hinaus neue Interessenten gewinnen. In Bezug auf die Entwicklung der Technologien hat Rupert Murdoch einen treffenden Satz formuliert: Technologie verschiebt die Macht weg von Redakteuren, Verlegern, dem Establishment, der Medien-Elite.3 Social Media gehrt zu den Begriffen des Web.04 und kann in zwei Aspekte unterteilt werden. Es wird auf Marketing-Kampagnen eingegangen, die sich sowohl positiv als auch negativ auf das Image der Unternehmen ausgewirkt haben. In der Regel sind es Sponsoring, Messen oder EventMarketing.

Zudem drfen kleine Videos bis zu einer Lnge von 90 Sekunden hochgeladen werden.49. 2.1 Definition von Social Media, social Media ist noch ein sehr junger Begriff. Diese Form der Kommunikation ist intim, Dritte haben in der Regel keinen Zugang zu den ausgetauschten Informationen.9 Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Abbildung 1: Conversation Prism Quelle: Solis,. Diese werden ohne Einfluss auf andere bestehende Kommunikationsinstrumente genutzt. Kennzeichnend hierfr ist die grundlegende Vernderung der Kommunikation. 45 Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Abbildung 4: Screenshot des-Kanals der Firma Siemens46 Im oberen Beispielbild des Siemens-Kanals wird deutlich, dass das Design nichts mit dem- Standard-Design zu tun hat.

Einleitung.1 Einfhrung.2 Ziel der Arbeit.3 Aufbau der Arbeit. Die Nutzer von Facebook sind hufig auch Content-Producer,.h. Um ein fr alle involvierten Mitarbeiter mglichst einheitliches Zielverstndnis zu schaffen, empfiehlt Steffenhagen die Ziele so przise wie mglich zu formulieren.44 Dazu empfehlen Fuchs/Unger folgende Bestandteile in die Formulierung eines Ziels aufzunehmen45: - die Zielart bzw. Viele Firmen nutzen Twitter auch fr den Kundendienst, fr Gewinnspiele oder als Kommunikationsplattform fr neue Ideen. Das fhrte dazu, dass ein im Jahr 2004 noch unbekannter Senator,. In Zeiten des demografischen Wandels und dem Mangel an High Potentials gewinnt das Personalmarketing mehr und mehr an Bedeutung. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Abbildung 3 Virales Marketing (Weinberg, 2010 Seite 5 Die Inhalte der Nutzer dienen der Erfassung von Stimmungen und sind gleichzeitig Informationsquelle fr Marktforschungszwecke. Die Kristallisationsinstrumente folgen an zweiter Stelle.

Die zweite bisher genutzte Medienform sind die 1:n-Medien,.h. Whrend es 2003 schon 34,4 Millionen Nutzer waren, wurden im Jahr 2010 sogar 49 Millionen Nutzer verzeichnet, siehe dazu Abbildung. Erstmals genannt wurde.26 Tatschlich geprgt wurde der Begriff dann aber von Tim OReilly durch die Einberufung und Abhaltung der ersten Web.0 Konferenz im Jahr 2004.27 Zu diesem Zeitpunkt war der Begriff Web.0 noch nicht etabliert,. Es wurde im Jahre 2003 in Kalifornien gegrndet. Unter dem persnlichen Verkauf findet sich die persnliche, whrend unter dem Begriff Werbung die unpersnliche, beeinflussende Kommunikation zu verstehen ist.6 Hartwig Steffenhagen erwhnt folgende Kommunikationsinstrumente, wie klassische Werbung, Auenwerbung, Direktwerbung, Elektronische Werbung, Point-of- Sale-Werbung, Sponsoring, 7 Messewerbung und Eventwerbung als wichtigste Kommunikationsmittel.

Durch Social Media ist eine neue Zeitrechnung im World Wide Web eingeleitet wurden. Zu einer Weiterempfehlung oder zu einem Kommentar bewegt. Es knnen Lesezeichen verwaltet und sogar Business-Kontakte ber die Jobangabe im Profil geknpft werden.21 Fr Unternehmen bieten sich vielseitige Statistiken auf der Plattform. Abbildung 21 Beteiligung an Social Media in Deutschland (Smith, 2009). Abbildung 8 The world map of social networks (Rianovosti). Definition Kommunikationsinstrumente Die Kommunikationsinstrumente werden im deutschen Raum laut den Marketingexperten, Khler, 4 Meffert und Bruhn als Unterpunkt des Begriffes Marketing-Mix gesehen.

Auerdem soll es darum gehen, wie diese mit solchen Kampagnen umgehen. Durch dieses Vorgehen soll erreicht werden, dass Ziele nicht nur durch die bereits enthaltene Begrifflichkeit eine Steuerungswirkung erzielen, es soll zustzlich eine Motivations- und Befriedungswirkung geschaffen werden.48 Abschlieend ist die hohe Bedeutung der Differenzierbarkeit zwischen Ober- und Unterzielen anzufhren. Aber warum wurde diese Zielgruppe angenommen? Zunchst beziehen sich die Ausfhrungen auf die Kommunikationsnetzwerke, die an dieser Stelle nher betrachtet werden. Diese Aussage spiegelt sich vor allem in der Hufigkeit der Nutzung wider. Zum Einen soll mit Hilfe des Personalmarketings ein positives Arbeitgeberimage gestaltet und kommuniziert werden.9 Das Unternehmen soll hierbei nach auen hin attraktiv und stimmig dargestellt werden. Der Marketing-Mix ist eine Kombination der Kommunikationsinstrumente, die nicht separiert voneinander betrachtet werden drfen.5 Kommunikationsinstrumente sind eine Bndelung von in sich vergleichbaren Kommunikationsaktivitten, die zur Wahrnehmung von Marketingmanahmen genutzt werden. Zu den Begriffen, die erlutert werden, gehren Social-Media-Marketing, Kommunikationsinstrumente und die Definition der jungen Zielgruppe.

Dadurch verschwimmt die Grenze zwischen Konsument und Produzent und gleichzeitig bildet dies den entscheidenden Unterschied von Social Media zu den traditionellen Massenmedien. Die Entwicklung des WWW3 zum MitmachWeb, mit seinen verschiedenen Social Media Anwendungen, macht dies mglich. Damit ist es auch fr Laien problemlos mglich die Dienste des Internets zu nutzen.22 Im Jahr 2000 setzte dann eine bedeutungsvolle Weiterentwicklung des Internets ein. So fragt MySpace nach so ungewhnlichen Themen wie Rauch- und Trinkgewohnheiten, Anzahl der Kinder und nach dem Haushaltseinkommen. Da sein Sender damals noch nicht so reichweitenstark war, aber in dieser Zielgruppe besser dastand als die ffentlichrechtlichen Sender, forcierte er die Integration dieses Begriffes in die Medienlandschaft, obwohl er selbst mit damals 70 Jahren nicht dazugehrte. Dieser Erfolg und der dazugehrige Imagegewinn wren durch alte Kommunikationsinstrumente nur schwer erreichbar gewesen. Abbildung 4 Social Media Prisma, (Ethority).

Neue materialien